Willkommen beim Kreisausschuss Hof des Bayer. Beamtenbundes
            
       Startseite                  @ E-Mail an den Kreisverband @

  zur BBB-Homepage 

 

 

 


Meinungsaustausch mit Landtagsmitglied Tobias Reiß
Ausschussvorsitzender für den Öffentlichen Dienst in Bayern 
 

Auf Einladung des Hofer Landtagsabgeordneten Alexander König und des Vorsitzenden des Hofer Kreisausschusses des Bayerischen Beamtenbundes Karl-Heinz Marko, trafen sich örtliche Vertreter der Fachgewerkschaften des BBB mit MdL Tobias Reiß zu einer mehrstündigen Gesprächsrunde an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof. 

Marko bedankte sich beim neuen Ausschussvorsitzenden Tobias Reiß und bei Alexander König für
die Ermöglichung solcher Gespräche, bei den Gewerkschafts-mitglieder vor Ort ihre Probleme und Anliegen direkt vorbringen können. 

Personalrat und Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) in Hof, Carsten Schübel, hob die positive Einstellungspolitik der bayerischen Staatsregierung hervor. Auch die Ausrüstung und Ausstattung der Polizei wurde in den letzten Jahren deutlich verbessert. Trotzdem müssen weitere Verbesserungen erfolgen. Um die Ruhestandsabgänge auszugleichen und die hohe Arbeitsbelastung zu kompensieren sind auch weiterhin hohe Einstellungen erforderlich. 

Der Personalratsvorsitzende des Hofer Finanzamtes und Vorsitzende des Ortsverbandes der Bayerischen Finanzgewerkschaft (bfg), Joachim Ehrenberg, sprach sich für eine noch bessere Personalausstattung bei den Finanzbehörden aus. Auch die schlechte Beförderungssituation bei kleineren Ämtern wie in Hof müsse verbessert werden.   

Nachwuchssorgen quälen auch die Vermessungsbeamten, vertreten durch Uwe Kielmann und Andreas Walter, beide Personalräte und Mitglieder im Verband des Vermessungsdienstes in Bayern (VVB).  „Wir bieten als Freistaat Bayern attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze sowie Aufstiegs-möglichkeiten für junge Leute. Dafür muss noch mehr Werbung gemacht werden“, versprach Tobias Reiß.

Foto: v.l.n.r. Joachim Ehrenberg (bfg), Hilmar Bogler (DPolG), Jutta Beer (BLLV), Carsten Schübel (DPolG), Andreas Walter (VVB), MdL Alexander König, Uwe Kielmann (VVB), MdL Tobias Reiß, Rudolf Kießling (DPolG), Karl-Heinz Marko (BBB-Vors. Hof), Egolf Reuther (DPolG)
 

Dringenden Handlungsbedarf gibt es momentan bei der personellen Situation an den Grundschulen der Region. Der absolut richtige politische Wille, die kleinen Grundschulen auf dem Land und in Städten zu erhalten, darf nicht dazu führen, dass die Lehrkräfte in der Schulleitung fast die gleiche Anzahl an Unterrichtsstunden und Aufgaben übernehmen müssen, als alle anderen Kollegen. „Die Belastung in diesen Positionen ist massiv. Hier braucht es dringend mehr Zeit und Anrechnungs-stunden für die stets anwachsenden und anspruchsvoller werdenden Schulleitungstätigkeiten“, machte Jutta Beer, Konrektorin der Hofer Sophienschule und Vertreterin des Bayerischen Lehrerinnen- u. Lehrerverbandes (BLLV), deutlich. Auch für die „mobile Reserve“ ist dringend mehr Personal erforderlich.    

Ergänzend bestätigte Alexander König, dass es in den bayerischen Ämtern, Schulen und Institutionen noch bei zahlreichen Punkten Verbesserungsbedarf gibt. Immer wieder werden an ihn als örtlicher Abgeordneter Einzelanliegen herangetragen, um die er sich gerne kümmert. 

„Die Beamten bilden einen wichtigen Grundpfeiler unseres Staates. Eine solide Personalpolitik ist dabei das Mindeste was wir Abgeordnete für sie tun können“, waren sich Tobias Reiß und Alexander König abschließend einig und bedankten sich bei allen anwesenden Beamtenvertretern für die Informationen und die sachlichen Gespräche.

 

 

 

Veranstaltungen

Termine

Presse

Links

Vorstand

Über uns

Beitritt

Impressum


von Rudolf Kießling

 Für Polizeibeamte und
        öffentlichen Dienst
       

Hofer Polizeichronik
* 486 Seiten
*  Festeinband

 

 




                      

700 Jahre Polizeigeschichte
aus Nordostoberfranken
in Wort und Bild

Auf 486 Seiten die Geschichte der Polizei in den Landkreisen Hof und Wunsiedel. Informa-tionen über die ehemaligen Stadtpolizeien und über die bayerischen Grenzpolizei ab 1945/46. Gründung des Polizeipräsidiums Oberfran-ken, ehemalige Präsidenten, aufgelöste Polizeiposten und Kleindienststellen, außerge-wöhnliche Presseberichte und wichtige, geschichtliche Ereignisse aus Nordostober-franken.