Willkommen beim Kreisausschuss Hof des Bayer. Beamtenbundes
    Startseite   zur Homepage des KA Hof    E-Mail   zur BBB-Homepage

   


   
   Kommunalpolitischer Stammtisch mit OB Harald Fichtner

Zum 1. kommunalpolitischen Stammtisch hatte der Kreisausschuss Hof des Bayerischen Beamtenbundes (BBB) in die Gaststätte „Jahnheim“ eingeladen.

Der Vorsitzende, Karl-Heinz Marko, begrüßte als Gast den neu gewählten Oberbürgermeister der Stadt Hof, Dr. Harald Fichtner, sehr herzlich. Trotz engem Terminplan hatte er sich die Zeit genommen, Bürgernähe zu praktizieren und im kleinen Kreis kommunalpolitische Themen anzusprechen und zu erläutern.

Anwesende Mitarbeiter der Stadt Hof sprachen Gerüchte über mögliche Umorganisationen und Rationalisierungs-maßnahmen im Rathaus an. Dazu erläuterte Dr. Fichtner, dass auch ihm die so genannte 100-Tage-Frist eingeräumt werden müsse, um die Verwaltung und vor allen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher kennen zu lernen. Erst dann könne geprüft werden, ob es notwendig und möglich ist, Verwaltungsabläufe zu ändern, bzw. zu rationalisieren. Wir haben gutes Personal in der Stadtverwaltung und es wird zu keinen betriebsbedingten Kündigungen kommen! bekräftigte Oberbürgermeister.

Im Gespräch mit dem zukünftigen Oberbürgermeister durfte natürlich auch ein so brisantes Thema wie der Ausbau des Flughafens Hof-Plauen nicht ausgeschlossen werden. Obwohl alle durch den zurückliegenden Wahlkampf die Position Dr. Fichtners kennen, brachte er noch einmal deutlich zum Ausdruck, dass er hinter dem Ausbau stehe und alles tun werde, dass noch vor Ende dieses Jahrzehnts die ersten Flugzeuge von der neuen Start- und Landebahn abheben könnten.

Weitere Themen waren der Straßenbau, der nach Meinung der Teilnehmer sofort in Angriff genommen werden müsse und den Dr. Fichtner in Teilen mit dem Ausbau der Luitpoldstraße und der Ernst-Reuter-Straße auch bestätigte. Angesprochen wurde auch die Schulraumsituation, dringend erforderliche Renovierungsmaßnahmen an Hofer Schulen, sowie neue Industrieansiedlungen im Autozuliefererpark, wo es nötig ist, weitere Investoren zu gewinnen. Zuletzt diskutierten die Anwesenden zahlreicher Hofer Behörden mit Dr. Fichtner noch über aktuelle beamtenpolitische Themen und die Ämterverlagerung in
die Saalestadt.

Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass es sich lohnt in Hof zu wohnen und zu leben, dass es notwendig ist, die positiven Dinge herauszustellen und die Stadt weiter in das rechte Licht zu rücken.
Das Potenzial hierfür ist vorhanden. Es muss nur durch konstruktive Zusammenarbeit zwischen den  Behörden, Institutionen  und der ansässigen Industrie ausgeschöpft werden.

Am Schluss bedankte sich der Kreisausschussvorsitzende, Karl-Heinz Marko, beim künftigen Stadtoberhaupt mit einem kleines Weinpräsent für ruhige Stunden im Familienkreis.

Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross... Klick mich und ich werde gross...
  BILD KLICKEN

Aktuell

Veranstaltungen

Termine

Presse

Links

Vorstand

Über uns

Beitritt

Impressum